Wendeling immobilien Logo
Wendeling immobilien

WILLKOMMEN BEI WENDELING IMMOBILIEN, IHREM PARTNER FÜR ZWANGSVERWERTUNG.

Zwangsversteigerungen und Insolvenzen werden von vielen Kaufinteressenten, Gläubigern und auch den Schuldnern als undurchsichtiger Kaufvorgang mit vielen Risiken betrachtet. Wir haben uns auf die Aufarbeitung und Vermarktung genau solcher Immobilien spezialisiert und bringen für alle Beteiligten Transparenz in das vermeintlich komplexe Verfahren. Dabei gehen wir mit sehr viel Fingerspitzengefühl vor, denn das Thema Zwangsversteigerung ist immer auch ein emotionales. Wir unterstützen sowohl Eigentümer, Gläubiger, Kaufinteressenten als auch Insolvenzverwalter.
Lernen Sie unsere Prinzipien kennen!

Immmobilie

Prinzip Nr. 1


Jede Immobilie hat Potenzial

Wir von Wendeling Immobilien sind der Meinung, dass sich aus jeder Immobilie etwas machen lässt. Sicher, Objekte in den Top-Lagen finden große Nachfrage. Aber was ist mit den auf den ersten Blick unattraktiven Häusern, Wohnungen und Gewerbeimmobilien? Den sanierungsbedürftigen oder gar baufälligen, den schlecht geschnittenen, denen in schlechter Lage? Lassen Sie es sich gesagt sein: Es gibt für jedes Objekt einen Käufer. Dank unserer langjährigen Erfahrung, unserer profunden Marktkenntnis und unserer großen Datenbank an Interessenten konnten wir bisher auch die schwierigsten Objekte vermarkten. Testen Sie uns!

1
Immmobilie

Prinzip Nr. 2


Komplexe Verfahren transparent machen

Zwangsversteigerungen sind ein sehr schwieriges Thema, mit dem die meisten Menschen (zum Glück) noch nie in Berührung gekommen sind. Wenn es dann doch dazu kommt, stehen Schuldner, Gläubiger oder Interessent meist vor vielen Fragen. Wir machen das Verfahren transparent für alle Beteiligten, weil wir sämtliche Abläufe, Formalitäten und Notwendigkeiten kennen. Das gibt allen ein Gefühl der Sicherheit. Und wenn doch noch Fragen offen sind, sind wir als Ansprechpartner jederzeit für Sie da. Rufen Sie uns an!

2
Immmobilie

Prinzip Nr. 3


Immer den besten Preis erzielen

Unser Anspruch ist es, aus jedem Objekt das Optimum heraus zu holen. Für den Schuldner bedeutet dies, dass wir trotz seiner misslichen Lage einen Erlös erzielen wollen, der dem Objekt auch angemessen ist. Für den Gläubiger gilt das Gleiche, denn dieser möchte natürlich keinen Verlust verbuchen. Auch der Insolvenzverwalter ist an einem hohen Erlös für die Gläubigerversammlung interessiert. Nur die Interessenten/Käufer wollen in der Regel möglichst wenig für ein Objekt bezahlen oder sogar ein Schnäppchen machen. Wir versuchen dann, zu vermitteln, so dass am Ende alle zufrieden sind. Klingt schwierig? Ist es auch. Aber dafür sind wir ja die Experten.

3
Immmobilie

Prinzip Nr. 4


Zwangsversteigerungen erfordern ein sensibles Vorgehen

Zwangsversteigerungen sind ein sehr schwieriges und meist emotionales Thema. Wir gehen deshalb mit großer Sensibilität und hoher sozialer Kompetenz in der Schuldner- und Eigentümeransprache an die Aufgabe heran. Wir wissen durch unsere langjährige Erfahrung, wie sich Menschen in einer Notlage fühlen, in der sie gezwungen sind, ihr Heim oder ihren Firmensitz zu veräußern. Nicht selten können wir helfen, die schwierige Situation dieser Menschen zu verbessern. Das mindeste aber ist, sie mit Respekt zu behandeln. Wenn Sie möchten, können wir auch Sie unterstützen. Rufen Sie uns an!

4
Immmobilie

Ihr Nutzen als Gläubiger

Seit dem Jahr 2000 haben wir von Wendeling Immobilien über 1000 Zwangsversteigerungsverfahren begleitet. Unsere umfassende Kenntnis des Zwangsversteigerungsverfahrens ermöglicht es uns, den gesamten Prozess von der Anfrage bis zum Amtsgericht für den Interessenten transparent zu machen.

Unser Team aus erfahrenen Immobilienkaufleuten besitzt hohe soziale Kompetenz in der Schuldner- und Eigentümeransprache. Wir sind DIE Experten für Analyse, Konzeptentwicklung und Revitalisierung/Neuvermietung von Zwangsversteigerungsobjekten in NRW.

Unsere tiefe Kenntnis der Immobilienmärkte und unsere große Erfahrung schlagen sich in einer hohen Erfolgsquote nieder, unsere guten Kontakte zu Zwangs- und Insolvenzverwaltern erleichtern die Beschaffung von Informationen und ermöglichen die Durchführung von Besichtigungen. Kontaktieren Sie uns!

Ihr Nutzen als Gläubiger

Ihre Vorteile im Überblick

  • transparentes Verfahren für den Interessenten
  • hohe Erfolgsquote
  • hohe soziale Kompetenz
  • Expertise in Analyse und Revitalisierung von ZV-Objekten
  • langjähriges und erfahrenes Expertenteam
  • sehr gute Kontakte zu Zwangs- und Insolvenzverwaltern

Ihr Nutzen als Interessent

Fundierte Kenntnisse und langjährige Erfahrung ermöglichen es uns, Ihnen als Interessenten das Erwerbsverfahren der Zwangsversteigerung transparent darzulegen. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess, von der ersten Information über den Versteigerungstermin bis hin zur Übergabe der Immobilie. Langjährige Kontakte zu den Beteiligten (Gläubiger, Schuldner, Zwangsverwalter, Rechtspfleger) eröffnen uns Wege zu Objektinformationen und –unterlagen, die Ihnen verschlossen bleiben.

Als neutraler Vermittler gelingt es uns häufig, den Eigentümer zu Zugeständnissen bis hin zu einer bereits abgelehnten Innenbesichtigung zu  bewegen, wovon Sie profitieren können. Die Preisvorstellung der Gläubigerin als unsere Auftraggeberin ermöglicht es Ihnen, sich früh auf das für den Zuschlag zu erbringende Gebot vorzubereiten…

Ihr Nutzen als Interessent

Wir bieten Ihnen ein Mehr an Informationen bei keinerlei finanziellem Risiko, da wir für den Erwerber provisionsfrei arbeiten. Interessiert? Dann rufen Sie uns an!

Ihre Vorteile im Überblick

  • transparentes Erwerbsverfahren der Zwangsversteigerung
  • Rund-um-Betreuung
  • langjährige Kenntnis aller Verfahrensbeteiligten
  • Ermöglichung von Besichtigungen, Kontaktaufnahme zu Eigentümern und Schuldnern
  • Mehr an Informationen
  • kein finanzielles Risiko für den Interessenten, da wir für den Erwerber provisionsfrei arbeiten
Immmobilie

Ihr Nutzen als Schuldner

Die Kooperation mit Wendeling Immobilien zahlt sich auch für den Schuldner in vielfacher Hinsicht aus. So schwierig die Situation, die unter Umständen in den Verkauf Ihrer Immobilie münden wird, auch sein mag: Der Verkauf – gerade auch über den Weg der Zwangsversteigerung – bietet Ihnen eine realistische Möglichkeit der deutlichen Reduktion Ihrer Darlehensforderung!

Nicht selten werden in Zwangsversteigerungsterminen Kaufpreise erzielt, die weit über einem ursprünglichen Angebotspreis liegen, teilweise gar über einem amtlich ermittelten Verkehrswert. Voraussetzung dafür ist aber die Bereitschaft des Eigentümers, an der Vermarktung umfassend mitzuwirken. Wir können eine Verbesserung des Verhältnisses zum Gläubiger/Bank erwirken und so den Weg für ein Entgegenkommen der Gläubiger bei der Restschuld- Regelung ebnen. Rufen Sie uns an!

Ihr Nutzen als Schuldner

Ihre Vorteile im Überblick

  • Die Zusammenarbeit mit Wendeling Immobilien kann zu
  • signifikanter Minderung der Forderung
  • deutlich höherem Erlös in der Zwangsversteigerung
  • höherem Erlös durch freihändigen Verkauf statt Zwangsversteigerungsverfahren
  • Verbesserung des Verhältnisses zu Gläubiger/Bank
  • Entgegenkommen der Gläubiger bei Restschuld- Regelungen

führen.

Ihr Nutzen als Insolvenzverwalter

Wir kennen die Besonderheiten, die der Verkauf einer Immobilie im Auftrag eines Insolvenzverwalters bzw. aus der Insolvenzmasse mit sich bringt. Der Erlös aus der Verwertung steht in der Regel den Grundschuldgläubigern zu. Der Zuwachs für die Masse ist meist gering und steht oft einem unverhältnismäßigen Aufwand für den Insolvenzverwalter gegenüber. Der Ausschluss von Garantien für eine Immobilie, deren Beschaffenheit und Historie Sie nicht kennen, stößt bei Kaufinteressenten zudem oft auf Unverständnis. Wir wissen das, deshalb können wir den Aufwand für Sie als Insolvenzverwalter minimieren.

Wir betreuen für Sie den gesamten Verwertungsprozess der insolventen Liegenschaft – inklusive sämtlicher Maklerdienstleistungen – bis zum Kaufvertragsabschluss. Wir bieten langjährige Erfahrung in der Wohn-, Gewerbe- und Investmentvermarktung sowie in Analyse und Revitalisierung. Nutzen Sie unsere Kompetenz und profitieren Sie von unseren sorgsam gepflegten, langjährigen Kontakten zu Banken und Versicherungen als Gläubigerparteien!

Ihr Nutzen als Insolvenzverwalter

Ihre Vorteile im Überblick

  • geringer Aufwand für den Insolvenzverwalter
  • Betreuung des gesamten Verwertungsprozesses
  • sämtliche anfallende Maklerdienstleistungen bis zum Kaufvertragsabschluss
  • hohe Kompetenz in Wohn-, Gewerbe- und Investment- vermarktung
  • langjährige Erfahrung in Analyse und Revitalisierung
  • langjährige Kontakte zu Banken und Versicherungen
Unsere Referenzen

Alte Straße in Köln: Eigentumswohnung in denkmalgeschützer Hofanlage in Köln-Worringen
VKW: 200.000 EUR
Verkauft: März 2017

haus-2.jpg haus-3.jpg haus.jpg

Maisonettewohnung in Düsseldorf-Eller
VKW: 390.000 EUR
Verkauft: August 2017

immobilie-2.jpg immobilie-3.jpg immobilie-4.jpg immobilie.jpg
Unser Team

Langjährige Erfahrung und hohe soziale Kompetenz – so lässt sich unser Team am besten beschreiben. Beides braucht man für das sensible Thema Zwangsversteigerungen. Wir wissen, wie sich die Menschen in einer solchen Situation fühlen und gehen mit dem nötigen Feingefühl an jede neue Aufgabe. Dazu kommt unsere große Expertise in Sachen Zwangsversteigerungen und Insolvenzen. Wir kennen als gestandene Immobilienmakler jede Partei, jede Aufgabe und jede Formalität, die es zu berücksichtigen gilt. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Ihre Fragen

Diejenigen, die es mit einer Zwangsversteigerung zu tun bekommen, müssen sich plötzlich mit vielen Fragen beschäftigen. Die wichtigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Und unsere Antworten dazu natürlich auch. Sie können uns selbstverständlich auch persönlich ansprechen, wenn Sie weitere Fragen haben. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Wann kommt es zur Zwangsversteigerung?

Einer Zwangsversteigerung liegt immer ein gestörtes (Immobilien)-Kreditverhältnis zu Grunde. Wird der Kredit der Immobilie durch den Schuldner und Kreditnehmer nicht mehr bedient, haben der oder die Gläubiger (i.d.R. die finanzierende Bank) das Recht, diesen Kredit gem. Vorgabe aus dem Finanzierungsvertrag zu kündigen. Gleiches gilt auch für Verpflichtungen aus dem laufenden Betrieb einer Immobilie, z.B. Grundsteuer. Hier tritt dann die öffentliche Hand als Gläubigerin auf. Können die Forderungen dann nicht anders bedient werden und wird die Immobilie nicht vorher verkauft, beantragen der oder die Gläubiger das Zwangsversteigerungsverfahren und es kommt nach einer gewissen Zeit zum Zwangsversteigerungstermin.

Wie kann man ein Zwangsversteigerungsverfahren abwenden?

Die Zwangsversteigerung kann abgewendet werden, wenn die Forderungen aus dem gekündigten/notleidenden Kredit vorher abgelöst werden. Dies kann auch durch den freihändigen Verkauf der Immobilie geschehen.

Wie funktioniert ein Zwangsversteigerungsverfahren?

Der Antrag zur Zwangsversteigerung wird durch den oder die Gläubiger beim zuständigen Amtsgericht gestellt. Das Amtsgericht beauftragt einen Gutachter zwecks Erstellung eines Verkehrswertgutachtens. Nach Wertermittlung und Festsetzung des Verkehrswertes terminiert das Amtsgericht einen ersten Zwangsversteigerungstermin. Zwangsversteigerungstermine sind generell öffentlich. Dort können und müssen Interessenten innerhalb eines gewissen Biet-Zeitraumes Gebote auf die Immobilie abgeben. Bleibt ein Interessent Meistbietender und reicht der gebotene Preis dem anwesenden Gläubiger zur (Teil)-Befriedigung seiner Forderung, wird der Gläubiger einen Zuschlag erteilen und der Meistbietende wird Eigentümer der Immobilie. Wird ein zu geringes oder gar kein Gebot abgegeben, kann das Verfahren einstweilig eingestellt werden und das Amtsgericht bestimmt einen erneuten Zwangsversteigerungstermin.

Worauf muss ich als Bieter bei einer Immobilie aus einer Zwangsversteigerung achten?

Mit dem Zuschlag ist ein Erwerber Eigentümer mit allen Rechten und Pflichten. Ob und in welchem Umfang eine erworbene Immobilie nutzbar ist, sollte daher im Vorfeld geklärt werden. Sammeln Sie Informationen über Nutzung, Mietverhältnisse, Zustand/ Kosten des Hauses, ob der Alteigentümer auszieht oder ob eine Räumung notwendig ist usw. Da ein Erwerber mit dem Zuschlag Eigentümer wird, legt das Amtsgericht auch unmittelbar nach dem Zuschlag einen sogenannten Verteilungstermin fest. An diesem muss der Kaufpreis hinterlegt werden. Deshalb ist es ratsam, auch die Finanzierung der Immobilie vor dem Erwerb zu bedenken und abzuklären. Besuchen Sie vorher einen Zwangsversteigerungstermin, um Sicherheit für das Verfahren zu bekommen. Setzen Sie sich eine Höchstgrenze. Seien Sie pünktlich. Und bleiben Sie gelassen!

Was ist zu tun, wenn die Zwangsversteigerung einer Immobilie droht? Wie soll ich als Schuldner auf ein Zwangsversteigerungsverfahren reagieren?

Die Situation sollte realisiert werden und das Gespräch mit der Gläubigerin gesucht oder wiederaufgenommen werden. Dies kann auch durch einen beteiligten Makler geschehen, da hier ein neutraler Mittler zur Verfügung steht. Ist die Zwangsversteigerung nicht zu verhindern (beispielsweise durch eine überfrachtete Grundbuchsituation), sollte die Vermarktung offen und kooperativ begleitet werden. Indem eine Vermarktung der Immobilie ermöglicht wird, kann im Zwangsversteigerungstermin eine hohe Dynamik beim Bieten entstehen, die sich positiv auf die bestehenden Verbindlichkeiten des Schuldners/Eigentümers auswirkt.

Kann das Objekt vorher besichtigt werden? Was tun, wenn die Immobilie nicht vorher besichtigt werden kann?

Ob Immobilien vor dem Zwangsversteigerungstermin besichtigt werden können, hängt von vielen Faktoren ab. Der Eigentümer einer Immobilie kann jedoch nicht zur Besichtigung gezwungen werden. Das Zwangsversteigerungsverfahren nimmt aber keine Rücksicht darauf, ob eine Besichtigung im Vorfeld möglich war. Der Erwerber kauft die Immobilie wie sie liegt und steht und trägt beim Erwerb das volle Risiko für sein Handeln. Ratsam ist, so viele Informationen wie möglich über die Immobilie zusammen zu tragen. Hier kann ein beteiligter Makler ebenso hilfreich sein wie das erstellte Gutachten, wobei auch dem Gutachter kein Zutritt gewährt werden muss. In der Praxis werden dann Abschläge auf den Bietpreis vorgenommen, um Risiken nach dem Erwerb (ggf. Räumungsprozess, unklarer Objektzustand) einzupreisen. Die Gläubigerin muss jedoch jedem Bietpreis für den Zuschlag am Ende des Termins zustimmen.